<
72 / 72
>

 
30.06.2013

Erster Infobrief - Anak Domba Bali

Ende letzten Jahres habe ich eine Reise nach Indonesien – Bali und Lombok – unternommen. Wie meistens, habe ich relativ spontan lediglich Hin – und Rückflug gebucht, meinen Rucksack gepackt und mich auf den Weg gemacht.
 
Um Land und Leute kennen zu lernen, habe ich ca. alle 2 Tage meine Unterkunft gewechselt, mir fast täglich einen Roller gemietet und bin damit über die Insel gefahren.
Bei einer dieser Touren im Norden Balis habe ich durch „Zufall“ ein indonesisches Ehepaar mit ihrem kleinen Jungen kennen gelernt. Sie luden mich spontan zu sich nach Hause ein und bewirteten mich. Erst im Nachhinein wurde mir klar, dass sie bitterarm sind.

Beide, Eny , die Frau, und Wayan, ihr Mann, sprechen ganz gut Englisch, so dass wir uns auch gut unterhalten konnten. Wayan ist evangelischer Pastor und leitet dort in Singaraja eine „noch“ kleine Gemeinde. - Bali ist hinduistisch geprägt –.

Sie erzählten mir von ihrem Plan ein Waisenhaus zu gründen und hatten zu diesem Zeitpunkt bereits 2 kleine Jungen in ihrer Obhut, die bis dahin auf der Straße lebten. Beide sind unglaublich warmherzig und großzügig. Sie leben von den kleinen Spenden aus der Gemeinde und wissen heute nicht, was morgen ist. Sie haben jedoch ein so großes Gottvertrauen, dass sie ganz sicher sind, sie werden es schaffen.

Für den Anfang ist ein Waisenhaus mit ca. 10 Kindern geplant,

welches sie jedoch vergrößern wollen, um bis zu 100 Kinder aufnehmen zu können - wenn es finanziell machbar ist. Die Kinder sollen ein sicheres Zuhause und eine solide Schulausbildung bekommen, damit sie später auf eigenen Füßen stehen können.

Wer jemals auf Bali war, weiß wie groß die Armut in den Dörfern ist.

Auch hier werden Kinder verschenkt oder verkauft, weil sie sonst verhungern würden.
Diese Begegnung hat mich sehr nachdenklich gemacht, so dass ich den Bau dieses Hauses und das ganze Projekt so gut ich kann unterstützen werde. Leider kann ich allein finanziell nicht so viel bewegen und wünsche mir, dass ich vielleicht einige Menschen von der Wichtigkeit dieses Projektes überzeugen kann.

Jederzeit kann dort ein Besuch abgestattet werden, um sich die Fortschritte anzusehen. Die Anschrift stelle ich gern zur Verfügung. Ich stehe in engem Austausch mit Eny und Wayan – ein Hoch auf die Technik -.

Mittlerweile ist ein Business-Plan erstellt. Außerdem haben wir Fotos und Daten zu den einzelnen Kindern, die die beiden mittlerweile schon aufgenommen haben; ohne zu wissen, wie sie es finanziell schaffen sollen.

Für das erste Jahr werden incl. Hausbau, Betten und Zubehör, Kochgeräte, Teller, Tassen, Kleidung, Schulmaterial, Lebensmittel, ärztliche Behandlung, etc...also die Grundausstattung für 10 Kinder, ca. 4500,-€ benötigt. Also 55.850.000 indonesische Rupiah.

Mir ist durchaus klar, dass wir alle finanzielle Verpflichtungen haben, denen wir nachkommen müssen.

Dennoch versuche ich, das Projekt - so gut es geht - von hier aus zu unterstützen. Allerdings werde ich das nicht allein schaffen können, sondern benötige dafür viel Hilfe.

Phantastisch wäre es, wenn wir Menschen finden die bereit sind, regelmäßig zu spenden,

damit wir mit kalkulierbaren Beträgen arbeiten. Aber auch jede Einzelspende, egal in welcher Höhe, hilft dem Projekt und damit den Kindern weiter.

Mit diesem Brief möchte ich einfach nur darüber informieren, was mir so sehr am Herzen liegt. Natürlich ist es großartig, wenn sich dadurch eine Unterstützung ergeben würde - egal in welcher Form! Auch ein Weiterleiten an Freunde, Bekannte oder Verwandte ist schon ein Anfang!

Fragen zu dem Vorhaben beantworte ich jederzeit gern. Selbstverständlich stelle ich auch allen Interessierten den Businessplan, sowie Fotos und weitere Informationen über die Kinder zur Verfügung.

Ich wünsche allen weiterhin ein gutes und gesundes Jahr.

Herzliche Grüße
Angela Bendix


PS. Aufgrund der hohen Überweisungskosten ist es sinnvoller, das Geld erst einmal hier auf einem Konto zu sammeln. Ist ein bestimmter Betrag erreicht, (ca. 500,-€) werde ich das Geld einmalig überweisen. Mein Ziel ist es, einen regelmäßigen Überweisungszyklus zu erreichen.

Bankverbindung

Kontoinhaber: Angela Bendix
Blz 254 501 10 Sparkasse Weserbergland
Kto 100 241 975

Fon: 05151 – 1073612 oder 0162 – 7203073
Mail: bx66@gmx.de


Spendenkonto
ANAK DOMBA Bali e.V.
IBAN:  DE33254501100100241975
BIC:  NOLADE21SWB
Sparkasse Weserbergland
ANAK DOMBA Bali - Zukunft für Kinder e.V.
Waisenhaus und Kinderheim auf Bali - Indonesien
Angela Bendix, Emmernstraße 12, 31785 Hameln
Tel.: 05151 - 10 73 612
Fax: 05151 - 60 98 81
Email: info@anak-domba-bali.de